1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Gleichstellungsbeirat

Staatsministerin Köpping beruft Gleichstellungsbeirat des Freistaates Sachsen

Mit der konstituierenden Sitzung am 28. September 2015 hat der neue Gleichstellungsbeirat des Freistaates Sachsen seine Arbeit aufgenommen. Staatsministerin Petra Köpping hat für diese Aufgabe 38 Mitglieder in das Gremium berufen.

»Ich freue mich auf eine zielorientierte und konstruktive Zusammenarbeit«, sagte Staatsministerin Petra Köpping. Gleichstellungspolitik ist mehr als 'gendern'. Die Chancengleichheit von Frauen und Männern haben wir noch lange nicht erreicht. Dafür brauchen wir unter anderem gute Ideen zur verbesserten Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wirksame Instrumente, um die Lohndifferenzen zwischen Frau und Mann zu beseitigen und eine Strategie für mehr Frauen in Führungspositionen. Auch die Prävention häuslicher Gewalt gehört zu den wichtigen Aufgabengebieten.« Ministerin Köpping betonte, dass auch die Belange der Männer zu einer modernen Gleichstellungsarbeit zählten. »Und nicht zuletzt brauchen wir eine Akzeptanz für die bestehende Vielfalt an Lebensentwürfen in der Gesellschaft«, so Köpping weiter. Noch in diesem Jahr werde die Richtlinie Chancengleichheit in Kraft treten, der Aktionsplan zur Akzeptanz der Vielfalt von Lebensweisen soll im ersten Quartal 2016 vorliegen.

Ziel der Arbeit des Gleichstellungsbeirat des Freistaates Sachsen ist es, zur Verwirklichung von Gleichberechtigung und Chancengleichheit, zur Verbesserung der Situation der Frauen in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft beizutragen sowie die Zusammenarbeit der im Freistaat Sachsen tätigen Akteure im Bereich Gleichstellung zu fördern. Das Gremium arbeitet überparteilich und berät die Staatsministerin in Fragen der Chancengleichheit.
Die Amtszeit des Gleichstellungsbeirates läuft von 2015 bis 2019. Die Mitglieder wurden von Einrichtungen aus dem Bereich der Gleichstellung, der Wissenschaft, der Wirtschaft sowie der im Sächsischen Landtag vertretenen Parteien entsandt.

Übersicht der Mitglieder des Gleichstellungsbeirates des Freistaates Sachsen

  • Unternehmerverband Sachsen e. V.: Gabriele Hofmann-Hunger
  • Sächsischer Beamtenbund und Tarifunion Sachsen: Tanja Teich
  • Bundesagentur für Arbeit Regionaldirektion Sachsen: Antje Fleischer / Ursula Laurisch
  • DGB-Bezirk Sachsen: Dr. Heidi Becherer
  • Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen: Kristin Höfler
  • Sächsische Landesärztekammer: Dipl.-Med. Ulla Tuchscherer
  • Landesarbeitsgemeinschaft der Familienverbände im Freistaat Sachsen (LAGF): Brunhild Fischer
  • Deutscher Juristinnenbund Regionalgruppe Dresden: Susanne Köhler
  • FrauenBildungsHaus Dresden e. V.: Karin Luttmann
  • Landesfrauenrat Sachsen e. V.: Andrea Pankau
  • Sächsischer Landfrauenverband e. V.: Marion Dressel
  • Antidiskriminierungsbüro Sachsen: Sotiria Midelia
  • Landesarbeitsgemeinschaft Jungen & Männerarbeit Sachsen e. V.: Frank Scheinert
  • RosaLinde Leipzig e. V.: Tammo Wende
  • Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten Sachsens, Landeshauptstadt Dresden: Dr. Alexandra-Kathrin Stanislaw-Kemenah
  • Sächsischer Städte- und Gemeindetag: Sebastian Schöne
  • Sächsischer Landkreistag: Jürgen Neumann
  • Dresdner Institut für Erwachsenbildung und Gesundheitswissenschaft e. V.: Dr. Matthias Stiehler
  • Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer Gruppe Leipzig/Sachsen e. V.: Brigitte Blattmann
  • Sächsischer Landtag CDU Fraktion: Daniela Kuge
  • Sächsischer Landtag SPD Fraktion: Iris Raether-Lordieck
  • Sächsischer Landtag Fraktion DIE LINKE: Sarah Buddeberg
  • Sächsischer Landtag Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Katja Meier
  • Sächsischer Landtag AfD Fraktion: Andre Wendt
  • Verbundnetz Gas AG: Angelika Letsch
  • SBH Südost GmbH Standort Leipzig: Jörg Beenken
  • Handwerkskammer zu Leipzig: Gabriele Gromke
  • Industrie- und Handelskammer Dresden: Cornelia Pretzsch
  • Battke Grünberg Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft: Dr. Andrea Benkendorff
  • Hochschule Zittau/Görlitz: Prof. Dr. Ulrike Gräßel
  • Technische Universität Dresden: Dr. phil. Cornelia Hähne
  • Technische Universität Chemnitz: Dr. Renate Wißuwa
  • Universität Leipzig: Prof. Dr. med. Beate A. Schücking
  • Koordinierungsstelle zur Förderung der Chancengleichheit an Sächsischen Hochschulen und Universitäten: Annika Voigt-Kirchhoff M.A.
  • Hochschule Mittweida: Prof. Dr. rer.nat. Petra Radehaus
  • DRESDEN INTERNATIONAL UNIVERSITY GmbH: Prof. Dr. Irene Schneider-Böttcher
  • Mitteldeutscher Rundfunk Anstalt des Öffentlichen Rechts: Claudia Müller
  • Statistisches Landesamt Sachsen: Robert Kluger
  • Landessportbund Sachsen: Rica Wittig

Ziele und Aufgaben des Gleichstellungsbeirates

Der Gleichstellungsbeirat des Freistaates Sachsen ist ein beratendes, fachlich ausgerichtetes, überparteiliches Gremium. Ziel seiner Arbeit ist es, zur Verwirklichung von Gleichberechtigung und Chancengleichheit nach Artikel 8 der Sächsischen Verfassung sowie zur Verbesserung der Situation von Frauen wie Männern in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft beizutragen. Er soll die Zusammenarbeit der im Freistaat Sachsen tätigen Akteure im Bereich Gleichstellung fördern.

So sollen neue Ansätze für eine moderne Gleichstellungspolitik diskutiert und gefunden werden. Der Gleichstellungsbeirat wird sich deshalb mit aktuellen Themen wie auch mit mittel- und längerfristigen Perspektiven und Vorhaben der Gleichstellungspolitik im Freistaat Sachsen befassen.

Den Vorsitz führt seit 2015 Sachsens Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping.

Die Geschäftsstelle des Gleichstellungsbeirates wird durch das Referat Gleichstellung im Geschäftsbereich der Sächsischen Staatsministerin für Gleichstellung und Integration beim Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz geführt.

Marginalspalte

Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz Geschäftsbereich Gleichstellung und Integration

Referat Gleichstellung

  • Besucheradresse:
    Bautzner Straße 19a
    01099 Dresden
    (Zufahrt über Böhmische Straße)
  • Postanschrift:
    Albertstraße 10
    01097 Dresden
  • Telefon:
    (0351) 56 45 49 36
  • Telefax:
    (0351) 56 45 49 09
  • E-Mail
  • www.sms.sachsen.de
© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz